A A A

Junges Theater

Mit den Foyer-Gesprächen zieht ein neues Format ins Junge Theater: Einmal im Monat wird das Foyer zum Gesprächsraum, in dem Regisseur*innen, Ausstatter*innen, Schauspieler*innen und speziell eingeladene Gäste über ausgesuchte Themen der Inszenierungen am Jungen Theater sprechen. Der Eintritt ist dabei immer frei.

Foyer-Gespräch I: Heinrich Heine und das Wintermärchen (17. Dezember 2019, 20:30 Uhr)
Tina Fibiger (Kulturjournalistin) und Tobias Sosinka (Regisseur) im Gespräch über die Hintergründe der Entstehung von „Deutschland. Ein Wintermärchen“, die aktuelle Inszenierung am Jungen Theater Göttingen und die Zerrissenheit des Dichtes Heinrich Heine zwischen deutscher Romantik und französischer Revolution.

Foyer-Gespräch II: Wild Things im Theater (21.Januar 2020, 20 Uhr)
Tobias Sosinka (Geschäftsführer) im Gespräch mit Fred Kerkmann (Musikalischer Leiter) und weiteren Gästen über Theater und Rock ’n’ Roll. Wie entstehen die Musikshows mit dem Schauspielensemble und der Live-Band. Wie werden die Songs ausgewählt und erarbeitet. Und was kann Musik, was Schauspieltheater nicht kann? Talkrunde mit Unplugged-Ausschnitten der letzten Music-Shows des Jungen Theaters

Foyer-Gespräch III: Fridays. Future. Theater! (18. Februar 2020, 20 Uhr)
Die Autoren von „Fridays. Future“ Nico Dietrich und Christian Vilmar setzen sich mit Vertretern der Fridays-For-Future-Ortsgruppe Göttingen und der Parents-For-Future-Ortsgruppe Göttingen zusammen, um über die Klimakrise, Jugendbewegungen und Generationskonflikte zu sprechen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Das freut uns! Dieser Text ist freizugänglich zu lesen. Dennoch kostet die Erstellung Geld. Darum bitten wir Sie herzlich ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.