A A A

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Museen, Theater, Kulturvereine. Insbesondere in den ländlich geprägten Regionen Niedersachsens sichern kleine Kultureinrichtungen die kulturelle Infrastruktur und Teilhabe. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) fördert nun landesweit 18 solcher Einrichtungen mit insgesamt einer Million Euro.

„Ob in der Stadt oder auf dem Land - Kultur hält unsere Gesellschaft zusammen und stärkt die Demokratie. Die geförderten Vorhaben spiegeln die große Bandbreite dessen wider, was kleine Kultureinrichtungen als Ankerpunkte des aktiven und kreativen Miteinanders für die Infrastruktur in den ländlich geprägten Regionen Niedersachsens leisten", sagt der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler.

Das Niedersächsische Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen besteht aus zwei Förderlinien und umfasst insgesamt 2,5 Millionen Euro. Davon vergibt das MWK eine Million Euro für Projekte von jeweils mehr als 25.000 Euro. Projektanträge von weniger 25.000 Euro bearbeiten die regional zuständigen Landschaften und Landschaftsverbänden - hierfür stehen insgesamt 1,5 Millionen Euro bereit. Mit dem Programm werden Einrichtungen gefördert, die in der Regel über nicht mehr als drei Vollzeitstellen verfügen oder nicht mehr als fünf eigenproduzierte Neuproduktionen pro Jahr durchführen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Das freut uns! Dieser Text ist freizugänglich zu lesen. Dennoch kostet die Erstellung Geld. Darum bitten wir Sie herzlich ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.