passend zum Artikel

Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Aktionsbündnis Darstellende Künste

Das Junge Theater wurde ausgezeichnet, weil „die Leitung des Jungen Theaters Göttingen es geschafft habe, ihr kleines Theater kreativ und besonnen durch die Krise in diesem Jahr zu führen und den Spielbetrieb unter ganz besonders schwierigen Bedingungen aufrecht zu erhalten", so die Begrüdung des Aktionsbündnisses.

Weiter heißt es: „Die Leitung hat das Haus für freie Künstler:innen geöffnet und ihnen in dieser schwierigen Zeit eine Existenz ermöglicht und ein Zuhause gegeben. Zu diesem Zweck wurde Geld gesammelt und Fördermittel eingeworben. Aus dem stehenden Ensemble wurde niemand entlassen, die freien Mitarbeiter:innen erhielten Verdienstausfallszahlungen, und es werden in der neuen Spielzeit sogar noch mehr Kollegen aus der freien Szene am Hause beschäftigt als bisher“,

Gleich zwei Preise räumte das Deutsche Theater Göttingen bei der digitalen Verleihung am 6. Dezember ab. Das Aktionsbündnis Darstellende Künste verlieh diese Preise für besondere Verdienste um die Kultur im Jahr 2020. Nominiert werden konnten dabei ausschließlich Personen, die selbst nicht auf der Bühne stehen.

Zu diesen gehören auch das Leitungsteam des Deutschen Theater Göttingen, bestehend aus Erich Sidler und Sandra Hinz sowie Hausregisseurin Antje Thoms, die in insgesamt zwei der sechs Kategorien einen Preis erhielten.

»Spiel mir nicht das Lied vom Theatertod« ist der griffige Titel unter dem Sandra Hinz und Erich Sidler für ihren herausragenden Umgang mit der Corona-Krise ausgezeichnet wurden. Hausregisseurin Antje Thoms erhielt mit »Jenseits von Reden« eine Sonderauszeichnung für strukturelle Verbesserungen, Innovationen in den letzten Jahren, Impulsgeber*innen, Alternativen für die Inititation des Aktionsbündnis #rettedeintheater.

Das Aktionsbündnis Darstellende Künste ist ein Zusammenschluss aus folgenden Verbänden
art but fair, Bund der Szenografen, Bundesverband Freie Darstellende Künste, Dachverband Tanz Deutschland, Dramaturgische Gesellschaft, dramaturgie-netzwerk, ensemble-netzwerk, GDBA, Netzwerkflausen+, Pro Quote Bühne, regie-netzwerk, Ständige Konferenz Schauspielausbildung sowie Verband für Theaterautor*innen. Es versteht sich als offene Diskussions- und Kommunikationsplattform. An den regelmäßigen Arbeitstreffen nehmen gelegentlich auch der Deutsche Bühnenverein, die Allianz der Freien Künste und der Fonds Darstellende Künste teil.

https://darstellende-kuenste.de/de/service/nachrichten/3130-aktionsbuendnis-darstellende-kuenste-verleiht-den-ersten-buehnenheld-innen-preise.html

Aufzeichnung der Preisverleihung: https://www.spectyou.com/de/video/bühnenheld-innen-preisverleihung-live

Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment

plusDas Deutsche Theater Göttingen ist PLUS-Partner des Kulturbüro Göttingens. Deshalb können Sie diesen Artikel lesen, ohne ein Abonnement abzuschließen.

plusDas Junge Theater ist PLUS-Partner des Kulturbüro Göttingens. Deshalb können Sie diesen Artikel lesen, ohne ein Abonnement abzuschließen.

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.