passend zum Artikel

Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Kreuzberg on KulTour e.V.

Der gemeinnützige Kulturförderverein veranstaltet seit über elf Jahren rein ehrenamtlich Konzerte in vielen verschiedenen Lokalitäten in Südniedersachsen, vorwiegend aus den Genres Liedermacher, Singer/Songwriter, Folk, Pop und Rock. Gegründet wurde der Verein am 13. August 2009 als offizieller Nachfolger des legendären Café Kreuzberg, um dessen Kulturprogramm fortführen zu können, was er seitdem erfolgreich tut.

„Die Auszeichnung des Landes Niedersachsen bedeutet uns wirklich viel. In all den Jahren haben wir uns unentgeltlich und rein ehrenamtlich, mit viel Herzblut, Leidenschaft und Idealismus für die Musikszene in Südniedersachsen eingesetzt. Und das alles in unserer Freizeit neben unseren eigentlichen Berufen. Unsere Arbeit wurde dabei immer durch die tolle Gemeinschaft von Musikern und Spielstätten unterstützt. Es ist für uns ohnehin eine Ehre, ein Teil dieser tollen Community zu sein! Dass diese Arbeit nun auch solch eine überregionale Anerkennung erfährt, ist für uns einfach „der Hammer“, freut sich der 1. Vorsitzende Klaus Wißmann.

„Die Auszeichnung des Landes ist eine wundervolle Würdigung unserer jahrelangen Arbeit“,

ergänzt die 2. Vorsitzende Dana Rotter. „Wir haben in den vergangenen elf Jahren an die 1.000 Konzerte in Südniedersachsen veranstaltet, davon allein im Stadtgebiet Göttingens in 43 verschiedenen Lokalitäten. Dazu kommen knapp 40 Kooperationspartner in der Region. Die Förderung von Nachwuchsmusikern jeden Alters ist für uns dabei eine zentrale Aufgabe. Unsere monatliche Offene Bühne feiert im Januar 2021 ihr 15-jähriges Jubiläum und unsere monatliche Offene Folksession wurde vergangenen Dezember zehn Jahre alt.“

Darüber hinaus gestaltete der Kreuzberg on KulTour e.V. federführend das Programm beim 'Indoor Altstadtfest', das gemeinsam mit Exil und Rockbüro e.V. durchgeführt wurde. Nach dessen Aus in 2014 richtete er das stadtweite Indoor Festival, 'Liesels Clubnacht“ aus und koordinierte in den ersten Jahren des NDR Soundcheck Festivals die Göttinger Aktivitäten zum Festival. Das Herberhausen Open Air Festival wurde etabliert und wurde in 2020 nur durch die Corona-Pandemie daran gehindert, sein fünfjähriges Bestehen zu feiern. Seit gut einem Jahrzehnt organisiert der Verein Südniedersachsentouren (in 2020 erstmals durch den Landschaftsverband Südniedersachsen gefördert) sowie im April dieses Jahres die Durchführung des „Online Musikerwettbewerbs für Südniedersachsen“ gemeinsam mit Radio Leinewelle und dem Tonstudio Rockmöhre.

Seit 2014 betreibet der Verein das Selbsthilfeportal www.musikerfuermusiker.de, das Musikern und Spielstätten in ganz Südniedersachsen Hilfestellung gibt und sich mittlerweile zum zentralen und viel genutzten Netzwerk unserer Region entwickelt hat.

„Ehrenamtliches Engagement wird viel zu sehr als selbstverständlich angesehen. Dabei ist es ein elementar wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft, der leider viel zu selten wirklich wahrgenommen oder gar gewürdigt wird. Häufig genug hat man als Ehrenamtlicher mit viel und unnötiger Bürokratie oder anderen Steinen im Weg zu kämpfen. Auch wird häufig unterschätzt wie viel Arbeit im Hintergrund abläuft. Der Preis für Bürgerengagement ist wichtig für die Sichtbarmachung von Ehrenamt. Denn immerhin profitiert die Gemeinschaft erheblich von Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren“, so Rotter.

„Das merkt man auch jetzt während der Pandemie sehr deutlich. Die Veranstaltungsbranche liegt seit Monaten so gut wie brach. Es ist fraglich, welche Spielstätten und Veranstalter das Ganze überhaupt überleben werden - wir hoffen, in Göttingen und Südniedersachsen schaffen es alle und dabei helfen wir natürlich nach Kräften. Kulturschaffende haben sich auch in dieser Zeit engagiert, überwiegend unentgeltlich, um so gut es ging weiter alle mit Kultur zu versorgen. Gewinnbringend oder gar kostendeckend war das für kleinere Veranstaltungen oder Stream-Konzerte nie. Immer steckte da viel Leidenschaft und ehrenamtliches Engagement dahinter. Wir haben in den letzten Monaten auch nicht pausiert, sondern unsere Offene Bühne ohne Unterbrechung online durchgeführt, Stream-Konzerte in der Reihe 'Gewölbeklänge im ältesten Wirtshaus der Stadt' organisiert, dies alles auf unseren YouTube-Kanal gestellt und den ersten Online Musikerwettbewerb - zumindest Südniedersachsens - auf die Beine gestellt“, ergänzt Wißmann.

Die Auszeichnung durch das Land Niedersachsen ist für den Kreuzberg on KulTour e.V. der Lohn für die viele Arbeit, die seine Mitglieder in den vergangenen elf Jahren in die Kulturszene Südniedersachsens gesteckt haben. Das Preisgeld wird für kommende Konzerte verwendet, sobald diese wieder möglich sind, um damit Musiker und Spielstätten in und nach dieser schweren Zeit zu unterstützen.

Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.