passend zum Artikel

Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Niedersachsen

„Kultur stiftet Gemeinschaft“, betonte Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU). "Umso wichtiger ist es daher, auch in der Krise die Kultur verlässlich zu unterstützen und neue kreative Impulse zu ermöglichen." Als Soziokultur werden kulturelle Vereine und Initiativen bezeichnet, die aus der Basis der Gesellschaft hervorgegangen und stark ehrenamtlich geprägt sind. Der Großteil der Förderung in Höhe von 112.000 Euro fließe an 14 Projekte, die durch ihre Verbindung von digitalen und regionalen Formate überzeugt hätten, hieß es. Unterstützt wird unter anderem der Verein "musa" aus Göttingen, der gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern in einem Viertel mit hohem Entwicklungsbedarf die Geschichte des Stadtteils erforscht und Projekte wie Konzerte von Symphonieorchestern umsetzt.

Eine andere geförderte Organisation, der Lüneburger Verein "One World Ostheide", veranstaltet Singer-Songwriter-Workshops mit Menschen aus verschiedenen Generationen. Das Projekt rege zum Dialog zwischen Jüngeren und Älteren an, hieß es.

Mit den restlichen 13.500 Euro sollen den Angaben zufolge ehrenamtliche Strukturen in der Region gestärkt werden. Profiteure sind der Verein "Kaleidoskop" in Bodenwerder bei Holzminden und das Theaterpädagogische Zentrum in Braunschweig. (8194/28.07.20)

Kommentare powered by CComment

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.