passend zum Artikel

Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Kunstverein Göttingen

Im Rahmen der Projektwoche „Odyssee Zukunft“ setzen sich Schülerinnen und Schüler der BBS1 Arnoldi Schule mit Herausforderungen der Gegenwart auseinander und entwickeln in verschiedenen künstlerischen Prozessen ihre eigenen Zukunftsversionen. „In der Auseinandersetzung mit dem Set-Design zeitgenössischer Science-Fiction Filme werden eigene Modelle gebaut und mit der Technik der Photogrammmetrie in eine digitale Welt übersetzt, die in der Ästhetik eines Computerspiels erkundet werden kann,“ erläutert Lara Siegers vom Kunstverein das Projekt.

Ergänzt wird das Projekt noch um ein Aktionstheater mit Nina de la Chevallerie vom Boat people projekt. Hier reflektieren die Jugendlichen ihre Versionen auf performative weise.

Der Kooperationspartner „GloboCut – Medienkoffer Globales Lernen“ begleitet das Projekt mit einer Dokumentationsgruppe, in der die Schülerinnen und Schüler mit Film- und Fotokameras, Dokumentationsfilm und Filmschnitt vertraut gemacht werden.

Die Projektwoche findet vom 7. bis zum 11. September statt. Anschließend werden die Ergebnisse 19. September 2020 zwischen 11 und 13 Uhr unter dem Titel „Odyssee Zukunft“ auf dem Wochenmarkt-Platz präsentiert.

Links:

Kunstverein Göttingen
BBS 1 Arnoldi Schule, KAZ, EPIZ Göttingen

Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.