passend zum Artikel

Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Literaturherbst On Air


Mit nur einem Ticket zum Preis von 18 € erhalten Interessierte online Zugang zu den rund 60 Veranstaltungen des Festivals. Hierfür werden die Veranstaltungen zusätzlich zu den Live-Events vor Ort in hoher Bild- und Tonqualität aufgenommen und sind als Video-Livestream direkt oder als Video- oder Audiostream am nächsten Tag abrufbar. Das Angebot gilt für den Zeitraum vom 1. Oktober bis 2. November 2020

„Über eine eigene Streaming-Plattform auf der Website des Festivals können Inhaber*innen des Digitaltickets den Online-Zugang zu allen Veranstaltungen nutzen und dabei innerhalb des Festivalzeitraums selbst bestimmen, wann sie eine Lesung ansehen oder hören möchten“, so Johannes-Peter Herberhold, Geschäftsführer des Göttinger Literaturherbstes. „Auf diese Weise ergänzen wir großflächig das durch die Pandemie voraussichtlich begrenzte Kontingent an Eintrittsplätzen für unsere Live-Veranstaltungen.“ Die neue Online-Plattform sichert kulturelle Teilhabe zu einem überschaubaren Preis, eröffnet eine Erhöhung der überregionalen Reichweite und ist ein zeitgemäßer Schritt zur Weiterentwicklung des Festivals. 

Mit im Programm ist u.a. Deutschlands leidenschaftlichste Literaturverfechterin, die Kritikerin, Moderatorin und Autorin Elke Heidenreich, die sich bereits auf ihre Lesung im Herbst freut: „Wie schön, dass er stattfindet, der Göttinger Literaturherbst! Wir alle sitzen doch schon so lange in den Startlöchern, ausgebremst durch Corona, und wir alle wollen wieder vorlesen, Musik machen, auftreten, unserm Publikum begegnen. Ich freue mich riesig darauf, nach dem langen Hausarrest nun in Göttingen mein neues Buch vorstellen zu dürfen." 

Möglich wird der Innovationsschritt durch die Idee und das Engagement von Sartorius. Das Unternehmen unterstützt die digitale Umsetzung mit IT Know-how und finanziellen Mitteln in Höhe von 50.000 Euro. Der Hauptsponsor setzt damit auch ein starkes Signal für die Bedeutung der Göttinger Kulturlandschaft. „Krisen bieten immer auch Chancen. Alle Kulturschaffenden stehen vor der großen Herausforderung, neue Konzepte zu entwickeln. Wir unterstützen, dass der Literaturherbst innerhalb dieser schwierigen Phase nach vorne blickt und fördern das neue Konzept personell, technisch und finanziell, damit dieses tolle Literaturfestival auch über 2020 hinaus live in Göttingen und gleichzeitig digital stattfinden kann“, sagte Joachim Kreuzburg, Vorstandsvorsitzender der Sartorius AG. Vor dem Hintergrund der Pandemiekrise hatte das Göttinger Unternehmen angekündigt, Menschen und Institutionen zu unterstützen, die durch die Pandemiekrise besonders hart getroffen sind oder eine wichtige Rolle bei ihrer Bewältigung spielen. 

Neben dem Digitalangebot bilden die Veranstaltungen vor Ort aber auch in diesem besonderen Jahr das Herzstück des Festivals und werden ganz bewusst in größeren Räumen in Göttingen und dem Umland wie dem Alten Rathaus, dem Deutschen Theater oder dem PS.SPEICHER in Einbeck stattfinden. Hierdurch können bestehende Abstandsregeln und Hygienestandards eingehalten werden. 

„Uns ist es wichtig, unsere Autorinnen und Autoren möglichst an Originalorten in Göttingen lesen zu lassen. Nur so bleibt der besondere Charme dieses Traditionsfestivals auch 2020 erhalten“, betont Johannes-Peter Herberhold. Mit der strategischen Verbindung von Live-Auftritt und digitalem Angebot bietet Niedersachsens größtes Literaturfestival den beteiligten Künstler*innen auch in Krisenzeiten Auftritts- und Verdienstmöglichkeiten, die sie in diesem von der Pandemie geprägten Jahr oft schmerzlich vermissen mussten. Zudem bekommen viele hochkarätige Neuerscheinungen des gesamten Bücherjahres 2020 noch die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. 

Auch das Kulturticket für alle Studierenden an der Georg-August-Universität Göttingen wird berücksichtigt, denn Studierende erhalten das Digitalticket kostenfrei

Mit Beginn des Vorverkaufs am 3. September 2020 ist das neue Digitalticket für 18 € an allen an Reservix angeschlossenen Vorverkaufsstellen erhältlich. Der 29. Göttinger Literaturherbst startet am 1. Oktober 2020 mit einer Prologveranstaltung und bietet vom 17. Oktober bis zum 1. November wieder Stars
der internationalen Literatur- und Sachbuchszene mit aktuellen und spannenden Themen.


Links:

Homepage Göttinger Literaturherbst

Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.