passend zum Artikel

Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Videowalk ums Deutsche Theater

150 Teilnehmer*innen haben in dieser Spielzeit die Spielclubs der Theaterpädagogik am Deutschen Theater Göttingen besucht. Wie so vieles im März, ist auch dieses wöchentliche Angebot, bei dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene von 6-81 Jahren teilnehmen, weggebrochen. Bis dahin haben die Spieler*innen mit Vielfalt, Ideenreichtum und Hingabe zum diesjährigen Thema »Ich sehe was, was du nicht siehst« auf das Theaterfestival für – von – mit Kindern, Jugendlichen & Erwachsenen »DT – am Puls« hingearbeitet. Daraufhin folgte digitaler Kontakt zu den Spieler*innen in Form kreativen Wochenaufgaben.

Auf Grund der veränderten Umstände durch die Pandemie, kann das Festival »DT – Am Puls«, nach wie vor nicht im DT – 2 stattfinden. An seine Stelle tritt daher ein Videowalk »Ich sehe was, was du nicht siehst« unter Mitwirkung einiger Spielclub Teilnehmer*innen. Dort erlebt man einzigartige Einblicke und rührende Momente, in dem es möglich wird, hinter geschlossene Theaterräume zu schauen.
Da kann schon mal ein Löwe aus dem Gebüsch springen, eine bunt gedeckte Tafel bereitstehen oder der Nebel bei Sonnenschein aus den Ritzen kommen. Auf einem Videowalk rund um das Deutsche Theater Göttingen laden die sieben verschiedenen Spielclubs und die Theaterpädagogik ein, sich auf Themen, Theaterformen und Theaterfiguren einzulassen.
Mit Handy und Kopfhörer wird man von Station zu Station geleitet. Das reale Umfeld mischt sich mit der Illusion des Momentes. Dies ist vom 5. bis zum 12. Juli zu erleben.

»Ich sehe was, was du nicht siehst« Videowalk ums Deutsche Theater Göttingen | 5.-12.7.2020

 

 

Wie kann man am Videowalk teilnehmen? Einfach nur anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Link:

Fotos und Einblicke zum »DT – Am Puls« Videowalk findet man unter »Theater einBlick«. https://www.dt-goettingen.de/theatereinblick/

Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.