Stiftung Niedersachsen fördert den Göttinger Literaturherbst

Senat und Verwaltungsrat der Stiftung Niedersachsen haben auf ihren aktuellen Sitzungen im Juni 2020 die Förderung von 21 Kulturprojekten aller Sparten mit insgesamt über 800.000 € beschlossen. „In dieser existentiellen Krise steht die Stiftung Niedersachsen mit einer gleichbleibend starken Förderung als verlässlicher Partner an der Seite der niedersächsischen Kulturschaffenden“, so Dr. Gunter Dunkel, Präsident der Stiftung Niedersachsen. Wichtige Themen, die in den Projekten verhandelt werden, sind Migration und die diverse Gesellschaft, Klimawandel und Nachhaltigkeit sowie Digitalisierung.

Mit in der Förderung ist der 29. Göttinger Literaturherbst im Oktober 2020. In der Meldung der Stiftung Niedersachsen heißt es: „Das regional verankerte Literaturfestival bringt alljährlich einem breiten Publikum internationale und deutschsprachige Literatur nahe. Gemeinsam mit der Aktion Mensch und der VHS werden beispielsweise Lesungen in einfacher Sprache und Gebärdenlyrik angeboten.“

Seit 1987 engagiert sich die Stiftung Niedersachsen für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Bildung im ganzen Land. Als Landeskulturstiftung stärkt sie durch die Förderung gemeinnütziger Projekte die Vielfalt der Kultur in Niedersachsen und trägt zur Profilierung des Kulturstandortes bei. Pro Jahr fördert die Stiftung rund 200 Projekte und ist zudem selbst operativ tätig.

 

Der 29. Göttinger Literaturherbst ist für den Zeitraum 17. Oktober bis 1. November 2020 geplant.

Links:

Zur Stiftung Niedersachsen: https://www.stnds.de/

Zum Göttinger Literaturherbst: https://www.literaturherbst.com/

Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment