passend zum Artikel

Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Theatermagazin Szenenwechsel „Aloha Therese!“

Uraufführung am Jungen Theater

Es war keine glückliche Beziehung, die Therese Heyne als gebildete und selbstbewusste Professorentochter mit dem hoch geschätzten und umschwärmten Forster verband. Aber Schanz lässt nicht nur die Lebensentwürfe und Ansprüche des Paares in seinem neuen Stück „Aloha Therese“ kollidieren, das am Jungen Theater in seiner Inszenierung uraufgeführt wird. Er entwirft auch ein vielstimmiges Portrait über Frauen, deren Selbstverständnis im vermeintlich aufgeklärten akademischen Göttingen auf Widerstand traf, verknüpft es mit dem politischen Kontext der französischen Revolution und mit Forsters kritischen Positionen zum Kolonialismus.

Über seine dramatische Forschungsreise „Aloha Therese!“ berichtet Peter Schanz in unserem Theatermagazin „Szenenwechsel“.

Hören Sie das Gespräch von Tina Fibiger mit Peter Schanz:

 

Hören Sie eine "Kostprobe" aus dem Stück:

Nach der Premiere am 12. April sind weitere Vorstellungen am 15. April, am 9. Mai, am 31. Mai und am 20. Juni auf dem Spielplan des Jungen Theaters. Tickets gibt es hier online im Ticketshop des Kulturbüros, an allen Reservix-Vorverkaufsstellen sowie an der Theaterkasse.

Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment

plusDas Junge Theater ist PLUS-Partner des Kulturbüro Göttingens. Deshalb können Sie diesen Artikel lesen, ohne ein Abonnement abzuschließen.

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.