Im Fokus

Hinweis: exklusiv für Sie

„Das Haus ist eine Wundertüte“ – diese Aussage über das „Haus am Bielstein“ von Bernhard Wünsch bezog sich auf das alte Fachwerkhaus in Reinhausen, das seine Frau Eilika und er im Jahr 2014 erworben hatten. Seitdem wird renoviert, saniert und umgebaut. Es könnte sich aber auch auf das musikalische Konzept des Hauses beziehen.

Schon durch die Sängerin Eilika Wünsch und durch den Pianisten Bernhard Wünsch ist das Haus mit Musik erfüllt. Noch viel mehr aber durch die zahlreichen Gäste, die nach Reinhausen kommen. Sie kommen, um zu üben, um CDs aufzunehmen und um zu konzertieren.

Denn das Ehepaar Wünsch hat ein wunderschönes Kleinod mitten in Reinhausen geschaffen. Schon beim Betreten des Hauses hat man sofort das Gefühl, willkommener Gast zu sein. „So soll es auch unseren Konzertbesuchern gehen“, betont der Pianist, Dirigent und Arrangeur Bernhard Wünsch. „Im Sinn eines musikalischen Salons gibt es nicht einfach nur Konzerte. Zusätzlich gibt es Begegnungen, Gespräche, Geschichten, Informationen und Atmosphäre. „Die Gäste tragen anschließend eine Geschichte nach Hause“, führt Wünsch mit seinem warmen fränkischen Akzent aus. „Wir suchen die Nähe zu den Menschen“, ergänzt die Sopranistin Eilika Wünsch, die aus Dornum an der Nordsee stammt.

Um weiterzulesen, ist ein Abonnement oder ein Testzugang erforderlich: Hier klicken, um einen Zugang einzurichten.

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok