A A A

GSO spielt „Überraschungsmenü“ in St. Johannis

Ein neues Format präsentierte das Göttinger Symphonie Orchester unter der Leitung von Christoph Mathias Mueller am Donnerstag in der St. Johannis-Kirche: „Eine kleine Mittagsmusik“ – Kurze Appetithäppchen zur typischen Mittagsessenszeit um 13 Uhr sollen dem Besucher das Programm des GSO schmackhaft machen.

Mueller fungiert als lockerer Gastgeber mit offenem Kragen und legt dem musikhungrigen Zuhörer in jovialem Kellnerton die 1791er Mozartouvertüre zur Zauberflöte als „ein fantastisches Stück Musik“ ans Herz. Die Stimmung ist entspannt – nicht nur im gemischten Publikum, sondern auch bei den Musikern, die teilweise erst kurz vor Konzertbeginn in die Kirche schlendern. Beim Spielen ist ihnen der Spaß dann anzusehen: Das kurze Programm – eine Ouvertüre sowie die Sätze zwei und vier aus Beethovens 5. Symphonie – wird von den Ausführenden mit Schwung und Prägnanz bewältigt. Vor allem mit den deutlichen kurzen Abschlüssen einzelner Passagen schaffen sie es, die schwierige Kirchenakustik zu überlisten. Die rasant wechselnden Dynamiken im temporeichen 4. Satz leiden dann aber doch unter dem Nachhall.

Mueller gibt den Zuhörern in schwärmerischem Ton Erklärungen zum „Untergehen“ des zweiten Satzes in Beethovens bekannter Symphonie, welcher eigentlich ein zügiges Menuett sei, mit der Betonung auf dem 2. Schlag – bricht aber ab, bevor er ins Fachsimpeln gerät und überlässt das Publikum lieber der Musik.

Anschließend begeisterter Applaus – der schließlich von Seiten Muellers abgewunken wird. Ein zusätzlicher Gruß aus der Küche ist nicht vorgesehen. Nach nur 35 Minuten ist Schluß. Der Plan ist aufgegangen: Man hat Appetit auf mehr bekommen. Fraglich bleibt allerdings, ob man für 7 Euro Eintritt nicht eine größere Portion Musik hätte erwarten dürfen.

zum Termin: {jevent=16939|_blank|0|0|1}
Das nächste Konzert ist am 30. Oktober um 13 Uhr wieder in der Johanniskirche zu hören. Unter dem Titel „Donauwellen“ sind Melodien von Johann Strauss (Sohn) und Anatolij Ljadow zu hören.

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok