„Enigma“ lautete die Überschrift über das 2. Konzert im Philharmonischen Zyklus II des Göttinger Symphonie Orchesters. Das war natürlich eine Anspielung auf die an diesem Abend erklingenden „Enigma-Variationen“ von Edward Elgar. „Enigma“ bedeutet eigentlich „Rätsel“ – die jedoch gab es eher nicht an diesem Abend in der sehr gut besuchten Göttinger Stadthalle.

Um weiterzulesen, ist ein Abonnement oder ein Testzugang erforderlich: Hier klicken, um einen Zugang einzurichten.

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Autokino Göttingen

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok