A A A
Martin Hruschka an der Ott-Orgel in der Göttinger Christuskirche

Was passiert, wenn ein hervorragender Musiker auf einem Instrument, dass er sich extra dafür ausgesucht hat, ein Konzert mit dem intellektuell-kompositorischen Höhepunkt der Musikgeschichte gibt? Diese vielversprechende Kombination bot sich am Samstag, den 10. Februar 2017 ab 17 Uhr in der gut besuchten Göttinger Christuskirche auf dem Egelsberg. Der Berliner Organist Martin Hruschka spielte auf der 2016 renovierten und vervollständigten Ott-Orgel die "Kunst der Fuge" von Johann Sebastian Bach.

Um weiterzulesen, ist ein Abonnement oder ein Testzugang erforderlich: Hier klicken, um einen Zugang einzurichten.

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.