A A A

Axel Hacke auf der Bühne des Deutschen Theaters in Göttingen

Auf der Bühne des Deutschen Theaters stehen: ein einfacher Holzstuhl mit verzierter Rückenlehne und ein kleiner Beistelltisch. 19:45 Uhr: der Schriftsteller und Kolumnist Axel Hacke betritt lässig die Bühne, unter seinem Arm trägt er einen Stapel mit Büchern, seinen Büchern. Auf sie zeigend verkündet er: „Wir fangen an – und zwar oben!“

Um den ganzen Text lesen zu können, ist ein Abonnement erforderlich. Klicken Sie hier, um eines zu bestellen.
Mehr zu diesem Thema:

Anzeige

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

passend zu diesem Artikel:

Mein Beethoven 2020

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.