ThOP

Shakespeare ist gemeinhin bekannt für so mancherlei eigenwillige Figuren, doch eine Adaption, in der ein Batman-Kostüm vorkommt, dürfte auch in diesem Universum ein Novum darstellen. Am vergangenen Mittwochabend, den 25. April, erlebte „Viel Lärm um nichts“ seine Premiere im studentischen ThOP. Diese Komödie unter der Regie von Orthey Stoll erzählt eine rührend-witzige Liebesgeschichte von zwei Paaren, eines davon bestehend aus zwei widerspenstigen Querköpfen.

Um weiterzulesen, ist ein Abonnement oder ein Testzugang erforderlich: Hier klicken, um einen Zugang einzurichten.

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Autokino Göttingen

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok