A A A

Literarisches Zentrum

Wen es am Abend des 26. Juni weder im WM-Fieber vor den Fernseher noch in die Reihen des Göttinger Altstadtlaufs getrieben hatte, erwartete im Alten Rathaus eine wahre Sternstunde der Philosophie: Wolfram Eilenberger, Philosoph, Schriftsteller und ehemaliger Chefredakteur des Philosophie-Magazins, las aus seinem Buch „Zeit der Zauberer: Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919-1929“ – ein Werk, das die deutsche Geistesgeschichte der so zentralen Zwanziger Jahre vor den Augen der Zuhörer wieder zum Leben erweckte und in spannenden Diskussionen mit Philosophin Eva Weber-Guskar mündete.

Um weiterzulesen, ist ein Abonnement oder ein Testzugang erforderlich: Hier klicken, um einen Zugang einzurichten.

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.