A A A

Clavier-Salon

Ganze 32 Klaviersonaten hat Ludwig van Beethoven (1770-1827) geschrieben. Alle von ihnen innerhalb von fünf Tagen in sieben Konzerten aufzuführen, hat sich Gerrit Zitterbart vorgenommen, der sich zur Unterstützung bei diesem Mammutprojekt zahlreiche NachwuchsmusikerInnen einlud. Beim ersten Konzertabend des Projekts Beethoven im Clavier-Salon wurde der Reiz dieser Idee hörbar. Nicht nur, dass Beethovens Sonaten schon in vielen Nuancen zwischen Wiener Klassik und Frühromantik oszillieren, die verschiedenen InterpretInnen spielten alle ihren eigenen Beethoven, so dass ein abwechslungsreicher Konzertabend entstand.

Um weiterzulesen ist ein Abonnement erforderlich: Hier klicken, um ein Abonnement abzuschließen

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.