A A A

Literaturherbst

„Laien sind in der Mathematik gut beraten, sich nicht durch das Formelgestrüpp zu hauen“ schreibt Georg von Wallwitz im Vorwort seines Portraits über David Hilbert. In diesem Sinne überraschte er auch das Publikum in der Paulinerkirche zunächst mit einem Zitat aus Goethes Faust. „Zwar weiß ich viel, doch möchte‘ ich alles wissen“. Von Wallwitz betrachtet sich trotz seines Mathematikstudiums als bekennenden Dilettanten. Gleichwohl schätzt er auch das philologische Know How, das nicht nur sein Buch prägt sondern auch den Menschen, dem es gewidmet ist.

Um weiterzulesen, ist ein Abonnement oder ein Testzugang erforderlich: Hier klicken, um einen Zugang einzurichten.

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.