A A A

musa

Spätestens seit Jan Böhmermanns Persiflage Menschen Leben Tanzen Welt aus dem Jahr 2017 werden Lieder deutscher Pop-Musikerinnen und -Musiker auf den Prüfstand gestellt. Böhmermanns These: Diese Texte seien oft klischeemäßig, redundant und bestünden oftmals nur aus Floskeln. Sein Lied, dessen Fragmente von Affen zusammengesetzt wurden, erreichte durch die gezielte Kampagne der Sendung Neo Magazin Royale Platz 10 der deutschen Singlecharts und wurde vielerorts als Bestätigung der Vermutung gefeiert. Dass es abseits der großen deutschen Musikindustrie Ausnahmen gibt, das bestätigten der Liedermacher Gisbert zu Knyphausen und seine Vorband Yippie Yeah, die ihr Publikum in der Göttinger Musa gute zwei Stunden lang mit handgemachter Musik und komplexen Texten begeisterten.

Um weiterzulesen, ist ein Abonnement oder ein Testzugang erforderlich: Hier klicken, um einen Zugang einzurichten.

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok