A A A

GSO Serenade

Zu bewegtem Spiel trafen sich Flöte, Geige und Cello

DasProgramm ist nicht ganz gewöhnlich“: Mit diesen einleitenden Worten weckte Johann-Sebastian Sommer zunächst einmal Neugier im Saal des Alten Rathauses. Wie sich herausstellte, kam es dank seines wachen Blickes zu dieser vielfältigen musikalischen Zusammenstellung für die Rathaus-Serenade, entdeckte er doch im Vorfeld zwei bisher kaum gespielte Kompositionen von Günter Bialas und Heitor Villa-Lobos im Regal. So stellte er den beiden Komponisten noch Werke von Tommaso Giordano, Paul Hindemith und Albert Roussel zur Seite. Es wurde ein lebendiger Konzertabend mit einer absolut stimmigen Auswahl, die Antje Vetterlein-Helm (Flöte), Yair Lantner (Viola) und Johann-Sebastian Sommer (Cello) unter dem Obertitel „Virtuos“ präsentierten.

Um weiterzulesen, ist ein Abonnement oder ein Testzugang erforderlich: Hier klicken, um einen Zugang einzurichten.

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.