A A A

Altes Rathaus

Eine starke Frauenstimme, die in eindringlicher, melodischer Betonung spanische Verse vorträgt, ein musikalisches Duo, das es schafft, in heiterer Weise lateinamerikanische Lieder über die Ungerechtigkeit und das Träumen zu präsentieren – die Konzert-Lesung von Gioconda Belli und Grupo Sal Duo (Aníbal Civilotti und Fernando Dias Costa) stieß auf erstaunlich positive Weise ein erneutes Bewusstsein für die politische Situation in Nicaragua an. Gioconda Belli und Grupo Sal Duo traten nicht zum ersten Mal in Göttingen auf. Für Grupo Sal Duo ist es sogar die silberne Hochzeit, das 25-jährige Jubiläum der Zusammenarbeit mit Göttingen. Lutz Kliche (Nicaragua-Experte und Übersetzer) übersetzte Gioconda Bellis vorgetragenen Gedichte und Fragen aus dem Publikum.

Um weiterzulesen, ist ein Abonnement oder ein Testzugang erforderlich: Hier klicken, um einen Zugang einzurichten.

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.