A A A

Händel-Festspiele

Jubelstürme gab es beim Gastspiel von „Coro e Orchestra Ghislieri“ unter seinem Gründer und Leiter Giulio Prandi in Duderstadt anlässlich der Händel-Festspiele 2019. Das Konzert in der Basilika St. Cyriakus hatte die Überschrift „Dixit Dominus“. Diese Psalmvertonung von Georg Friedrich Händel erklang allerdings erst nach der Pause. Davor gab es das „Beatus Vir“ von Niccolò Jommelli, das gut 30 Jahre nach Händels „Dixit Dominus“ entstanden ist. Jommelli hatte mit päpstlichen Segen einige Neuerungen in der Musik eingeführt, so zum Beispiel das „Messa di Voce“, also das An- und Abschwellen eines längeren Tones.

Um weiterzulesen, ist ein Abonnement oder ein Testzugang erforderlich: Hier klicken, um einen Zugang einzurichten.

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.