A A A

Deutsches Theater

Iphigenie auf Tauris

Hinweis: exklusiv für Sie

So schön die Steel-Gitarre auch melodisch wabert, es will einfach keine Ferienparadiesstimmung aufkommen. An der Cocktailbar hängen ein paar Gestalten mit gelangweilten Gesichtern ab. Es gibt einen Strandhügel, der mit seinen Ecken und Kanten auch nicht gerade einladend anmutet, so wenig wie der Blick auf den Horizont mit all dem Meeresblau. Die Gestalt, die sich dort so scheinbar wagemutig über Wasser hält, wird vermutlich bald absaufen und anders als Iphigenie auf Tauris das rettende Ufer nicht erreichen.

Um weiterzulesen, ist ein Abonnement oder ein Testzugang erforderlich: Hier klicken, um einen Zugang einzurichten.
weiterführende Links:



Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok