A A A

Deutsches Theater

Hinweis: exklusiv für Sie

Fast ein bisschen fehl am Platz wirkt die Violine, wie sie da entspannt an die kleine Loopstation lehnt, die ihre Saitenklänge später auch für kleine Endlosschleifen aufzeichnen wird. Doch das Stillleben auf der DT-X Bühne im Keller des Deutschen Theaters hat es in sich. Der klassische Sound der Violine bekommt damit nicht nur klangreiche Verstärkung, sondern auch weitere melodische Farben und rhythmische Muster in Balkan Beats, Jazz oder Irish Folk Tunes. Justin Stefan Ciuche hat viel zu erzählen mit seinem Instrument, vor allem vom Unterwegs sein in musikalischen Kulturen, von inspirierenden Begegnungen mit Künstler*innen und von traditionellen Motiven, aus denen er für seine Kompositionen schöpft.

Um weiterzulesen ist ein Abonnement erforderlich: Hier klicken, um ein Abonnement abzuschließen

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.