A A A

Literaturherbst

Luisa Neubauer und Weitere in der Lokhalle

Das mehr an mehr an Brisanz und Wichtigkeit gewinnende Thema Klima und Klimaschutz ist nicht nur Teil des Literaturherbstes, sondern aktuell ein ganz wesentlicher, die literarische Landschaft mitprägender Bereich. In Kooperation mit der Körberstiftung und dem Jungen Theater fand am 21. Oktober in der Lokhalle ein Diskussionsabend statt, der unter dem Motto „Wir sind viele, wir sind laut! Warum es Zeit zum Einmischen ist!“ stand. Es diskutierten die Klimaaktivistin, Mitinitiatorin und Sprecherin der deutschen Fridays for Future-Bewegung Luisa Neubauer („Vom Ende der Klimakrise: Eine Geschichte unserer Zukunft“), die Autorin und SZ-Journalistin Mareike Nieberding („Verwende Deine Jugend“), der Demokratieforscher und Publizist Wolfgang Gründinger („Alte Säcke Politik: Wie wir unsere Zukunft verspielen“) und die Autorin und Literaturkritikerin Thea Dorn („deutsch, nicht dumpf“).

Um weiterzulesen, ist ein Abonnement oder ein Testzugang erforderlich: Hier klicken, um einen Zugang einzurichten.

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.