A A A

Junges Theater

Angstmän bekommt Verstärkung

Jetzt darf es auch mal richtig laut krachen. Alle Sicherungen sind diesmal in Rekordzeit durchgeknallt. Noch freut sich Natalie Nowak, die alle Elektrogeräte angeschaltet hat und ihre Jennifer auf der Bühne des Jungen Theaters mit dem Rührmixer stolz und stark posieren lässt. Die hat schon eine ganze Menge von ihrer heimlichen Liste abgearbeitet. Da steht alles drauf, was sie eigentlich nicht darf und jetzt ausprobiert, weil ihre Mutter nicht zu Hause ist. Mit Schuhen auf dem Sofa turnen, die dickste Pizza bestellen und ganz spät noch durch gruselige Filme zappen,soll auch die Angst vor dem Alleinsein vertreiben. Doch wenn es dann im Schrank so merkwürdig poltert, helfen auch keine Mutproben mehr und es kracht noch viel lauter, weil jetzt eine merkwürdige Gestalt in das Wohnzimmer stürzt.

Um weiterzulesen, ist ein Abonnement oder ein Testzugang erforderlich: Hier klicken, um einen Zugang einzurichten.

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.