A A A

Aula

Der November ist im Göttinger Musikleben traditionell bis zum Bersten mit Konzerten gefüllt. Das ist nur verständlich, bietet doch das kirchenmusikalische Repertoire, das das Kernthema der zahlreichen Kantoreien und kirchlichen Chöre abbildet, vor allem für die sogenannten „dunklen Tage“ zahlreiche Requien, Stabat Mater und andere Trauermusiken. Wenn nun ein auswärtiger Chor in dieser Zeit ein Gastkonzert in Göttingen geben möchte, muss er eine wirkliche Abwechslung dazu bieten, um das terminüberlastete Publikum zum Zuhören zu bewegen.

Um weiterzulesen, ist ein Abonnement oder ein Testzugang erforderlich: Hier klicken, um einen Zugang einzurichten.

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.