A A A

Deutsches Theater

Harald Martenstein: «Jeder lügt so gut er kann»

Bekannt ist er durch seine Kolumnen in der ZEIT und dem Tagesspiegel – eloquent, ironisch, die ganze Bandbreite aller nur denkbarer Themen abdeckend: der Journalist und Autor Harald Martenstein. Am Abend des 6. Februar gastiert er nun schon zum vierten Mal in Göttingen, diesmal im Deutschen Theater. Dabei hat er sein neues Buch „Jeder lügt so gut er kann“, erschienen im Oktober 2018. Es trägt den Titel eines Songs von Udo Jürgens, das die Entfremdungserscheinungen zwischen Regierenden und Regierten unserer Zeit kaum besser wiederspiegeln könnte, und ist gefüllt mit einer Palette an kurzen Texten, angelehnt an Erlebtes, an Situationen aus dem Alltag, heiß Diskutiertes aus Politik und Gesellschaft – das Ganze versehen mit Witz, Selbstironie und Provokation, und stellenweise fragwürdigem Mokieren über sensible Themen und soziale Gruppen.

To read more, a Abonnement is needed: Click here to subscribe

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Mein Beethoven 2020

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.