Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

kulturbuero plus

Clavier-Salon

„Händel hatte kein Handy!“ Nach dieser Einsicht zu Beginn des Programms schalten die mehr als 50 Besucherinnen und Besucher des Konzerts ihre Mobiltelefone gern aus. Händel hatte womöglich auch keine Haare und damit vielleicht weniger Glück bei den Frauen. Klaus Pawlowski hat aber viele Beweisstücke mitgebracht, wie Händel mit spektakulären Perücken sein Erscheinungsbild den Kompositionen anpasste und zum Beispiel zur Feuerwerksmusik mit roten Haaren erschien wie Pumuckl. Ob auch der neue Intendant der Göttinger Händel-Festspiele George Petrou im kommenden Jahr so mutig sein wird, mit dem Haarschmuck der Almira und anderer Opernfiguren zu erscheinen? Klaus Pawlowski zeigt zur Freude des Publikums in Bildmontagen vor, wie das aussehen könnte. Gerrit Zitterbart präsentiert passende Musikstücke von Händel auf seinem Spinett, dem Nachbau eines Instruments nach Keene & Brackley 1715. So hört das Publikum die Händel-Werke, wie sie damals in London tatsächlich geklungen haben. 

Um den ganzen Text lesen zu können, ist ein Abonnement erforderlich. Klicken Sie hier, um eines zu bestellen.
Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.