passend zum Artikel

Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Der Bund stellt für das Jahr 2015 insgesamt 300.000 Euro für die Händel-Festspiele in Göttingen und Halle bereit. Die Festspiele erhalten jeweils 150.000 Euro. Der Haushalt 2015 sieht erstmalig einen eigenen Titel „Händel-Festspiele“ vor. „Die Mittel werden der exzellenten und international hochgeachteten Barockmusik in Göttingen und Halle einen Schub geben“, freuen sich die Göttinger Bundestagsabgeordneten Thomas Oppermann (SPD) und Fritz Güntzler (CDU), die sich für die Festspiele eingesetzt hatten.

Die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen sind eines der weltweit ältesten Festivals für Barockmusik. Jahr für Jahr steht während der Festspiele die Stadt ganz im Zeichen des berühmten Komponisten und wird zum Anziehungspunkt für Freunde der Alten Musik und Besucher aus aller Welt. „Deshalb sind die Festspiele nicht nur kulturell, sondern auch wirtschaftlich enorm wichtig für Göttingen“, erklären Oppermann und Güntzler. Die nächsten Internationalen Händel-Festspiele Göttingen finden vom 14. bis 25. Mai 2015 statt.

Nachdem im Oktober die Verträge mit dem Künstlerischen Leiter, Laurence Cummings, und dem Geschäftsführenden Intendanten, Tobias Wolff, bis 2021 verlängert wurden, ist dies die zweite richtungsweisende Entscheidung für die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen in diesem Jahr. „Der eigene Haushaltstitel erhöht unsere Planungssicherheit deutlich“, freut sich Tobias Wolff.

Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.