Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Besondere Leistung der Museen wird gewürdigt

Die Niedersächsische Sparkassenstiftung lobte heute auf der Jahrestagung des Museumsverbandes für Niedersachsen und Bremen den Museumspreis der Niedersächsischen Sparkassenstiftung aus.

Der Museumspreis der Niedersächsischen Sparkassenstiftung zeichnet Museen aus, die die klassischen Kernaufgaben – Sammeln, Bewahren, Forschen und Dokumentieren, Ausstellen und Vermitteln – als Basis ihrer Arbeit gleichwertig ernst  nehmen und daraus ein eigenständiges Profil entwickeln, das ihnen eine lebendige Rolle in und für ihre Region sichert.

Dazu gehört auch das aktive Aufgreifen aktueller Themenstellungen, z. B. die Forderung nach Inklusion, und deren Umsetzung in museumsadäquater Form. Eine breite kulturelle Vernetzung, qualifiziertes Personal, eine gesicherte institutionelle  und finanzielle Basis sowie zeitgemäße Umsetzung sind Voraussetzungen für hervorragende museale Arbeit.

„Ziel der Niedersächsischen Sparkassenstiftung ist es, die Qualität der Museen in Niedersachsen zu stärken und sie bei ihrer Profilierung zu unterstützen. Beispiele hierfür sind die Förderung von Neugestaltungen, der Ankauf von Sammlungen  oder einzelne Kunstwerke sowie die Begleitung des Museumsgütesiegels. Die Vergabe des Museumspreises rundet das Engagement der Stiftung in der Museumsförderung ab.“, sagte Dr. Sabine Schormann, Stiftungsdirektorin der  Niedersächsischen Sparkassenstiftung anlässlich der Auslobung in Hildesheim.

Der Museumspreis ist mit insgesamt 45.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Der Geldpreis ist projekt- und zweckgebunden und kann auf einen ersten und maximal auf zwei weitere Preisträger aufgeteilt werden, die  gegebenenfalls für herausragende Leistungen in einzelnen Bereichen der Museumsarbeit ausgezeichnet werden können.

Bewerbungsschluss ist der 19. Juni 2015

Detaillierte Bewerbungsbedingungen und ein Bewerbungsformular sind unter www.nsks.de abrufbar.

Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.