kulturbuero plus

Junges Theater

Bis zum Beginn der Online-Premiere ist noch ein bisschen Zeit. Und so kann die Kamera auch das musikalische Stillleben auf der JT-Bühne wirken lassen. Neben dem dick gepolsterten Hocker und dem Notenständer lehnt eine akustische Gitarre im matten Schimmer ihres hölzernen Korpus an ein Gestell. Ein schönes Bild, um jetzt einfach darin zu verweilen, während sich bereits 100 Zuschauer für die neue JT-Musikshow eingeloggt haben. Wenn JT-Intendant Nico Dietrich dann das Online-Publikum begrüßt und mit winkenden Händen schon mal auf den visuellen Applaus einstimmt, sind es bereits 140 Haushalte, die gespannt sind auf diese musikalische Zeitreise Land in Sicht.

Um den ganzen Text lesen zu können, ist ein Abonnement erforderlich. Klicken Sie hier, um eines zu bestellen.
Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment