Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Theater im OP

Uraufführung »Sie« mit einem dramatischen Blick hinter die Kulissen des Fleischmarktes

Sogar die Flaschen hinter der Bar sind blank poliert und natürlich auch der Schriftzug, der jetzt so makellos leuchtend um Kundschaft für Medea wirbt. Ledersofa, Poledance Rondell, kleine Tische und ein Ledersofa schaffen das passende Setting für das Bordell an einem Niemandsort in der Wüste Nevadas. Weniger als ein Bühnenmeter trennt diesen Showroom von seiner erbärmlichen Seite, wo Kaffeereste und Geschirr in der Spüle gammeln und sich neben den Schminkutensilien leere Whiskyflaschen stapeln. Vor allem in dieser trostlosen Enklave mit dem Plüschsofa kommen die Geschichten zur Sprache, die Philipp-Michael Schlöter mit seinem Stück »Sie« und mit seiner Inszenierung zum Thema Zwangsprostitution erkundet hat.

Um den ganzen Text lesen zu können, ist ein Abonnement erforderlich. Klicken Sie hier, um eines zu bestellen.
Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.