passend zum Artikel

Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Programm der Internationalen Händel-Festspiele 2015 vorgestellt

Die Internationalen Händel-Festspiele 2015 finden in diesem Jahr vom 14. bis zum 25. Mai statt. Intendant Tobias Wolff hat kurz vor Beginn des Kartenvorverkaufs das Programm vorgestellt. „Heldinnen!?“ heißt das Motto in diesem Jahr. Im Zentrum des Programms steht die Oper „Agrippina“, die in sechs Aufführungen im Deutschen Theater auf die Bühne gebracht wird. Regie wird Laurence Dale führen. „Ich empfinde die Person Agrippina nicht als Heldin. Aber das Ausrufezeichen und das Fragezeichen im Motto der Festspiele finde ich besonders spannend“, erläutert Dale. Der 56jährige Brite Laurence Dale ist inzwischen vor allem als Regisseur bekannt. Als Sänger trat er in den frühen achtziger Jahren auf allen großen Bühnen der Welt auf. Seit dem Jahr 2000 hat Dale an vielen führenden Häusern als Regisseur gearbeitet. Premiere ist am 15. Mai im Deutschen Theater.

Starke Frauen stehen also im Mittelpunkt der Festspiele. Das macht sich nicht nur in der Oper bemerkbar: so stehen zum Beispiel die beiden Oratorien „Theodora“ (mit dem NDR Chor am 23. Mai) und „Deborah“ (mit dem Göttinger Kammerchor am 16. Mai). Und auch weitere Konzerte beschäftigen sich mit dem Thema, so das Galakonzert mit Sarah Connolly „Heroes & Heroines“ am 21. Mai.

Das Programm besteht aus ungefähr 100 einzelnen Veranstaltungen, die sich auch wieder in die Region erstrecken. Es werden wieder etwa 20.000 Besucher erwartet. Die repräsentative Besucherumfrage im vergangenen Jahr hat ergeben, dass es ausgesprochen viele Stammgäste bei den Festspielen gibt: jeder zweite Besucher war schon mehrfach in Göttingen zu Gast.

Erfreulicherweise konnte Tobias Wolff zahlreiche Förderer und Sponsoren gewinnen, die einen Hauptteil des auf 1,7 Millionen Euro großen Etats tragen. Dazu zählen das Land Niedersachsen, die Stadt Göttingen, die Sparkasse Göttingen und die Niedersächsische Sparkassenstiftung, die die Klosterkammer Hannover und die Stiftung Niedersachsen. Für letztere äußerte sich der Generalsekretär Joachim Werren bei der Programmvorstellung: „Wir sind schon so lange Partner der Händel-Festspiele – und wir werden mindestens bis 2020 an Ihrer Seite stehen!“

Der Vorverkauf für die Mitglieder beginnt am Montag, den 19. Januar. Der öffentliche Vorverkauf startet am Montag, den 2. Februar.
Das gesamte Programm finden Sie auf der Internetseite der Händel-Festspiele und in Kürze auch hier im Kulturbüro Göttingen.

Mehr zu diesem Thema:

Kommentare powered by CComment

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.