passend zum Artikel

Willkommen!
Um alle Funktionen zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein.
Passwort vergessen?
Registrieren Sie sich hier neu

Stadthalle

Als der „wohl traurigste Komiker der Welt“ wird Nico Semsrott vor seinen Auftritten beworben. Mit Kapuzenpulli und gesenktem Blick steht dieser auf der Bühne ganz allein da, und sinniert über die Welt aus der Sicht eines Pessimisten. In der Rolle des Demotivationstrainers gibt er sich die Möglichkeit, eine ganze Reihe gesellschaftspolitischer Themen satirisch aufzubereiten. Teile zu AfD und Flüchtlingskrise werden dabei pflichtschuldig abgearbeitet und stoßen mit ihren links-liberalen Perspektiven im traditionsgemäß linken Göttingen auf viel Zustimmung. Aber auch darüber hinaus decken die Themen die politische Agenda ihrer Figur ab, zum Beispiel in einem Bit über die staatliche Drogenpolitik und die Chancen einer Legalisierung von Cannabis. Insbesondere die Tagespolitik wird immer wieder besprochen. Aus seiner Rolle heraus ergeben sich dann immer wieder ähnliche Strickmuster für die Gags, bei denen zumeist Semsrott selbst Ziel des Humors wird. Das unterscheidet ihn auf angenehme Weise von vielen seiner Kollegen.

Um den ganzen Text lesen zu können, ist ein Abonnement erforderlich. Klicken Sie hier, um eines zu bestellen.
Mehr zu diesem Thema:

passend zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind - und schön, dass Sie dieser Artikel interessiert.

Wussten Sie, dass die Autorinnen und Autoren des Kulturbüros für ihre Arbeit bezahlt werden? Das werden sie - genauso wie die Kolleginnen und Kollegen, die die vielen Termine in den Kulturkalender eintragen.

Vielleicht verstehen Sie, dass wir diese Inhalte nicht allen kostenlos zugänglich machen können. Wir sind auf bezahlte Zugänge (Abonnements) angewiesen - eigentlich wie alle, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, für ihre Angebote Geld verlangen müssen.

Wenn Sie ein solches Abonnement (nur 5 Euro im Monat oder 50 Euro pro Jahr) abschließen möchten, brauchen Sie nur

hier

zu klicken. Alternativ können Sie für nur 1,20 Euro einen Tageszugang einrichten, um diesen Artikel ganz zu lesen.

Vielen Dank!

Interessiert Sie dieser Artikel und Sie möchten ihn weiterlesen?

Das ist natürlich problemlos möglich. Sie können einmalig einen Testzugang einrichten, einen Tageszugang bestellen oder ein Monats- bzw. Jahresabonnement abschließen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Wenn Sie bereits einen Zugang haben, können Sie sich hier einloggen und weiterlesen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.