Willkommen im Kulturportal vom Kulturbüro Göttingen. 

Hier finden Sie Termine und Nachrichten aus dem Kulturleben der Region. Sie können sich einloggen oder neu registrieren, Ihr Abonnement abschließen oder verwalten, in dem Sie auf das Menü rechts klicken. (Die drei kleinen schwarzen Balken.)
Mit einem bezahlten Abonnement haben Sie Zugang zu allen Texten und Funktionen – und unterstützen die Arbeit des Kulturbüros.

Spielpläne

Vorheriges Jahr Vorheriger Monat Mai 2024 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3 4 5
week 19 6 7 8 9 10 11 12
week 20 13 14 15 16 17 18 19
week 21 20 21 22 23 24 25 26
week 22 27 28 29 30 31

Sonntag, 26. Mai 2024
11:30 Uhr – 13:00 Uhr
Stadthalle Göttingen
Göttinger Symphonieorchester

Sonntagsmatinee 5 »Zu den Sternen«


Camille Saint-Saëns, César Franck, Paul Dukas, Henri Duparc – die Sonntagsmatinee 5, das Finale dieser Reihe in der Saison 2023/24, holt die eleganten, virtuosen, oft beinahe schwebende Klänge unseres Nachbarlandes in die Stadthalle Göttingen.

Am Sonntag, 26. Mai 2024, um 11.30 Uhr kombiniert Chefdirigent Nicholas Milton große Symphonik und originelle Miniaturen mit einem Cellokonzert, das der jungen, so überaus vielversprechenden Cellistin Charlotte Melkonian eine perfekte Spielfläche bietet.

NICHOLAS MILTON
Dirigent

CHARLOTTE MELKONIAN
Violoncello

PROGRAMM
PAUL DUKAS
La Péri – Fanfare

HENRI DUPARC
Aux étoiles – Poème nocturne

CAMILLE SAINT-SÄENS
Konzert für Violoncello und
Orchester
Nr. 1 a-Moll op. 33

CÉSAR FRANCK
Symphonie d-Moll

Hach, die französische Musik, diese schwebenden Klänge, diese Leichtigkeit … Nehmen wir Camille Saint-Saëns, der 1872 ein wundervolles Cellokonzert schrieb, das zwar klassisch-dreisätzig angelegt ist, aber ohne Pause wie eine Fantasie dahinzufliegen scheint – die junge, so überaus vielversprechende Cellistin Charlotte Melkonian übernimmt den Solopart. César Franck tat es Saint-Saëns rund 15 Jahre später gleich und schuf mit der d-Moll-Symphonie sein orchestrales Hauptwerk, klassisch, französisch, wunderschön. Abgerundet wird der Vormittag mit zwei Miniaturen, ebenfalls aus unserem Nachbarland: einer Dukas-Fanfare, die beweist, dass selbst Blechblasmusik auf Französisch beinahe sanft klingen kann – und einem Nachtgedicht von Henri Duparc, das erfrischend unangestrengt die Sterne besingt. Hören wie Gott in Frankreich!

 

Tickets ab 13,20 €
Hier gibt es Tickets
 

 

 
 

Ort:

 
Aufrufe : 177

Kommentare powered by CComment

Kalender

Vorheriges Jahr Vorheriger Monat Mai 2024 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3 4 5
week 19 6 7 8 9 10 11 12
week 20 13 14 15 16 17 18 19
week 21 20 21 22 23 24 25 26
week 22 27 28 29 30 31
Vorheriges Jahr Vorheriger Monat Juni 2024 Nächster Monat Nächstes Jahr
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 22 1 2
week 23 3 4 5 6 7 8 9
week 24 10 11 12 13 14 15 16
week 25 17 18 19 20 21 22 23
week 26 24 25 26 27 28 29 30

Spielpläne

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.